KoDe Schriftgestaltung, Typografie / BA

Seminar: Schriftgestaltung 3

Antonia Cornelius
Albert-Jan Pool
Martin Wunderlich

Freitag 13:00-15:00
Start: 26.10.18 13:00 Uhr

Studio 10 | Zeichensaal / L.01.05   Raumfinder


Beschreibung:

Übungen
Es werden mehrere verschiedene Schriftzeichen und Schriftzüge entwickelt; diese basieren einerseits auf dem im Schreiben begründeten Formverständnis, andererseits auf Experimenten. Wer will, kann ausgehend von einem der Projekte eine eigene Schrift gestalten.

Hauptprojekt »Variable Logo«
Entwickle ein Logo bzw. einen Schriftzug für ein Produkt oder eine Firma, von dem du meinst, es sei stark verbesserungswürdig. Der Schriftzug soll variabel gestaltet werden, damit eine von dir zu definierende Eigenschaft des Produkts oder der Firma zum Ausdruck kommt. Zunächst werdet ihr im Kurs analoge Skizzen entwickeln und euch mit der Technologie der Variable Fonts vertraut machen. Ziel ist es, den technischen Ablauf zu erproben und Einblicke in die Möglichkeiten der Variable Fonts zu bekommen. Anschließend an die Gestaltungsphase entwickelt ihr eine einfarbige Grundform sowie eine Variante, die sich mittels einer Veränderung aus der Grundform ableitet. Die Variante kann sich in einem einzelnen Zeichen oder auch in mehreren oder allen Zeichen von der Grundform unterscheiden. Die zwingende technische Voraussetzung ist jedoch, dass Grundform und Variante interpolierbar sind.

Technik: In Zusammenarbeit mit Antonia, Albert und Martin Wunderlich werdet ihr eure Schriftzüge und deren Varianten im Schriftgestaltungsprogramm Glyphs digitalisieren, als Variable Font aufbereiten und hiermit eine Animation erstellen. Die Technologie ist noch recht neu und nicht richtig marktreif, aber mit dem Erscheinen von Adobes CC 2018 ist es erstmals möglich, in Illustrator und Photoshop einen Variable Font einzusetzen. Zwischen der Grundform und einer oder mehrerer Varianten eines Schriftzuges kann dort mittels Schiebe­regler(n) variiert werden. Es gibt auch eine (ebenfalls experimentelle ...) Website (https://www.axis-praxis.org/), auf der man seinen Variable Font auf ähnliche Weise testen und andere Fonts ausprobieren kann. Zudem lassen sich mit gewissen CSS-Kenntnissen kleine Animationen gestalten. Die ersten Ergebnisse dieser Technologie sehen natürlich, wie immer, recht banal aus: https://www.typotalks.com/labs/ Wir sind uns aber sicher, dass ihr originelle und sinnvolle Möglichkeiten ausloten und den Kurs mit interessanten und gut gestalteten Ergebnissen abschließen werdet ;–)

Voraussetzung
Für die Teilnahme ist es erforderlich, dass ihr Schriftgestaltung 1 erfolgreich abgeschlossen habt und dass ihr euch bei Martin Wunderlich grundlegende Kenntnisse in Glyphs erworben habt.

Dokumentation
Dokumentiere einige interessante Schritte des Gestaltungsprozesses: Skizzen von Grundform und Variante, Entwicklung der digitalen Fassung, Entwicklung der Animation sowie das Endprodukt.

Präsentation
Eure Variablen Logos präsentiert ihr als Animation, die wir zu Einblick/Ausblick 2019 ausstellen werden und in die Galerie veröffentlichen, https://schriftgestaltung.muthesius-kunsthochschule.de/arbeiten/

Einführungsveranstaltung
Zum Hauptprojekt wird es am Freitag, den 26. Oktober um 13.00 Uhr im Zeichensaal eine Einführungsveranstaltung geben.

 

weitere Aufgaben
In vorigen Semestern habe ich Aufgaben wie »Elementare Schrift« und »Die Schrift der Zukunft« gestellt. Diejenigen die diese Aufgaben bereits angefangen haben, können sie in diesem Semester gerne weiter verfolgen und abschließen.

Freie Arbeit
Es ist möglich eine freie Arbeit mit dem Schwerpunkt »Schrift« zu konzipieren und auszuarbeiten; bei Bedarf auch fachübergreifend. Je nach Umfang des Projekts können hierfür 2 bis 4 weitere Credits vergeben werden.


Bemerkungen:

Der Kurs kann (mehrmals) im 4. und 5. Semester belegt werden.

Leistungsnachweis:
Hauptprojekt und zwei Übungen.

Credits
Übungen: 2 Credits
Hauptprojekt: 6 Credits

 

Schriftgestaltung im Rahmen einer BA oder MA-Thesis
Studenten die im Rahmen ihrer Bachelor-Thesis eine Schrift gestalten wollen, werden in den Kursen Schriftgestaltung Master betreut. Die (vorherige) Teilnahme am Kurs Schriftgestaltung Digital (ebenfalls MA) bei Martin Wunderlich wird vorausgesetzt.

 


Credits: 2 / 3 / 4 / 5 / 6


Mögliche Module


Direkt-Link zu dieser Lehrveranstaltung

http://www.muthesius-digital.de/veranstaltung.php?id=3963




   Lade Daten …
schließen
schließen